USV Halle

Sektion Schach

Europäische Senioren Mannschaftsmeisterschaft in Rogaska Slatina (Slowenien) - 3. Bericht

semm2012 3gegen starke russische MeisterinnenTeam Sachsen – Anhalt in der 6. Runde hervorragend gegen Russland II gekämpft (1,5:2,5)!

 

Obwohl wir nicht sehr optimistisch zum Kampf in der 6. Runde angetreten waren (Deutschland hatte am Vortag gegen Rußland II nur mit viel, viel Glück knapp gewonnen), lief es diesmal viel, viel besser als am Vortag gegen Schweden. Heinz spielte gegen eine starke WGM souverän auf und rasch einigte man sich am Spitzenbrett auf Remis. Achim kam sicher aus der Eröffnung und ebenfalls Günter. Helmar lieferte gegen eine WGM wieder eine kampfbetonte Partie mit Figurenopfer und weitgehendem Ausgleich. Erst in der Endphase der Partie geriet Helmar in ein Mattnetz und es stand 0,5:1,5.

Achim konnte zu diesem Zeitpunkt in ein Endspiel überleiten (jeder Turm und Springer bei gleicher Bauernzahl). Bei Günter versuchte die WIM alles, aber diesmal hielt Günter ohne Fehler stand. Bei beiderseitig wenig Zeit einigte man sich im 28. Zug auf Remis (+0,40 für Schwarz bei Partieende) und es stand 1:2. Achim war dann heute unser Held. Wir anderen drei fieberten regelrecht mit ihm mit. Die Gegnerin, ebenfalls WIM, konnte zwar einen Bauern gewinnen, aber Achim behielt die Übersicht und konnte im 60. Zug Remis wegen 3mal gleicher Stellung reklamieren. Es war aber so wie so Remis. Am Ende ein schöner Achtungserfolg gegen eine Mannschaft, die an allen Brettern deutlich mehr ELO-Punkte aufzuweisen hat als wir. Damit liegen wir auf Platz 33 (punktgleich ab Platz 28).

 

Übrigens verlor heute Deutschland gegen die Schweiz mit 1,5:2,5, wobei Uhlmann die Überlegenheit von Kortschnoi anerkennen mußte.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok