USV Halle

Sektion Schach

Schachtraining und Schachwettkämpfe - nur noch 2G zugelassen

Mit der 15. Verordnung über Maßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2 in Sachsen-Anhalt (gültig bis 15.12.2021) ist das 2G-Zugangsmodell für den Indoorbereich  verpflichtend.

 

Dies gilt somit auch für alle Trainings- und Wettkampfstätten der Sektion Schach des USV Halle.

 

Konkret bedeutet 2G-Zugangsmodell Indoor:

  • Zutritt zum Trainingsbetrieb Indoor nur für geimpfte Personen und genesene Personen
  • Zutritt zum Trainingsbetrieb Indoor nur für Kinder und Jugendliche bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres (U18)
  • Personen, die eine Testung im Sinne des § 2 Abs. 1 mit negativem Testergebnis vorlegen und für die aus gesundheitlichen Gründen keine Impfempfehlung der ständigen Impfkommission ausgesprochen wurde, wenn sie grundsätzlich durchgehend eine FFP2-Maske ohne Ausatemventil tragen, die gesundheitlichen Gründe sind vor Ort durch ein schriftliches ärztliches Zeugnis im Original nachzuweisen

 

Festlegungen:

  • Gegenwärtig findet nur noch am Montag 16:00 Uhr -  17:30 Uhr ein Präsenztraining unter Leitung von Dieter Dorsch und Wolfram Richardt statt.
    Die Trainer dürfen nur den oben genannten Personengruppen den Zugang ermöglichen.
  • Die Trainer müssen den Zugangsstatus (Geimpft/genesen/Alter der Kinder) abfragen, sich den Nachweis zeigen lassen und in der Anwesenheitsliste dokumentieren.
  • Zu jedem Training muss jeder Teilnehmer seinen Nachweis (Geimpft/genesen) immer dabei haben. Ohne den Nachweis vor Ort dürfen Teilnehmer oder Eltern nicht am Training teilnehmen! Im Fall einer Kontrolle müssen die  Trainer die geführte Anwesenheitsliste vorzeigen. Von jedem erwachsenene Teilnehmer muss der Nachweis vor Ort vorliegen und einsehbar sein.

 

Auf Grund der allgemeinen Empfehlung zur Kontaktminimierung wird das Monatsblitzturnier am 02.12.2021 und der Spielabend am 16.12.2021 im Haus des Sports abgesagt. Alternativ wird es Online-Angebote geben.

 

Gert Kleint
Sektionsleiter Schach

Mädchenschach

Kurzmeldung: USV-Mädchen sind Deutscher Vizemeister

DVM2021 USVVon links nach rechts: Burkhardt Voigt, Kristin Dietz, Anastasia Voigt, Yara Stowicek, Saskia Pohle (Gastspielerin), Gedeon HartgeBei den Deutschen Vereinsmeisterschaften der Deutschen Schachjugend in Willingen haben die Mädchen des USV-Halle mit der Erringung des Vizemeistertitels in der Altersklasse U20w einen Riesenerfolg erzielt. Bis zum Schluss lieferten sie sich ein Kopf-an- Kopf Rennen mit dem Schachzentrum Seefeld und mussten sich nur nach Wertung geschlagen geben. Beide Teams hatten sich zuvor unentschieden getrennt.

Yara Stowicek erzielte am Brett 4 mit 6,5 Punkten aus 7 Partien ein ausgezeichnetes Brett-Resultat.

Unsere Jungen starteten in der Altersklasse U14 und erreichten einen Platz im Mittelfeld. Mit dem erst 10-jährigen Gustav Polzin, der ebenfalls 6,5 Punkte aus 7 Partien erzielte, hatten sie einen Goliath in ihren Reihen. Auch er hätte einen Brettpreis hoch verdient.

Siehe auch Bericht Landesschachjugend: https://lsj.schach-sachsen-anhalt.de/124-landesschachjugend/1945-usv-halle-ist-deutscher-vizevereinsmeister-2020-in-der-u20w

Girls power: Mädchenschachturnier 2019

Am Sonntag, den 17. März trafen sich 24 Mädchen, um sich mit Mädchen aus anderen Schulen und Vereinen zu messen. Neben den Teilnehmerinnen aus dem Ausrichterverein USV Halle waren Mädchen aus Vereinen, Schacharbeitsgemeinschaften und von Horten aus der Stadt Halle, aber auch Leipzig und Schkopau vertreten. Dieses Turnier wird schon seit einigen Jahren ausgerichtet und soll die Plattform bilden, dass Mädchen unter sich sind und nicht wie so oft nur mit eigenen Wertungen in gemischten Turnieren oder sogar in gemeinsamen Wertungen sich mit Jungs messen müssen. Das Turnier soll auch den Mädchen die Chance geben, die sich sonst noch an keine Turniere wagten, hier ihr schachliches Können auf die Probe zu stellen.

 Im Vordergrund steht unseren Schachsport noch interessanter für Mädchen zu machen. In einem Mädchenturnier fühlen sich die Girls halt wohler als z.B. in einem Turnier, welches vorwiegend mit alten Männern besetzt ist. Die erlebte Turnieratmosphäre gab uns auch recht.

Weiterlesen: Girls power: Mädchenschachturnier 2019

DVM u14w: USV Halle ist Deutscher Vizemeister

IMG 5416Riesenerfolg für unsere Mädchen: Bei den Deutschen Vereinsmeisterschaften u14w in Neumünster hat der USV Halle die Silbermedaille errungen. Glückwunsch an die Spielerinnen Kristin Dietz, Yara Stowicek, Lea Fritsch, Anastasia Voigt und Gastspielerin Elisa Prudlik sowie an Trainer Dr. Joachim Kirmas! Unsere Mädchen mussten sich in der 6.Runde nur dem neuen Deutschen Meister OSG Baden-Baden mit 3:1 geschlagen geben, was gleichzeitig die Vorentscheidung über die Titelvergabe war. Für die Silbermedaille genügte nach Wertung in der letzten Runde ein 2:2 gegen Weiße Dame Berlin. Platz 3 ging nach Stadtilm/Thüringen. Die besten Brettergebnisse für den USV erzielten an Brett 3 Lea Fritsch mit 5/6 Pkt. sowie Anastasia Voigt an Brett 4 mit 4/5 Pkt. bzw. Elisa Prudlik mit 2,5/3 Pkt. Ein ausführlicher Bericht von Achim folgt.

USV u14w: Silber bei der DVM!

Mit seinem Vorbericht über den Erfolg unserer Mädchen hat mir Helmar schon die Show gestohlen. Ja, wir sind Deutscher Vizemeister! Wir haben die Reise nach Neumünster mit einer hohen Erwartungshaltung angetreten. Schließlich standen wir in der Setzliste auf Platz 1! Aber allen war auch klar, dass das eine schwere Bürde sein kann. Dass da ein schweres Turnier bevorstand, wussten wir schon, aber mit dieser Leistungsdichte an der Spitze hatten wir nicht gerechnet. Mit Mühe und einer gehörigen Portion Glück siegten wir zum Auftakt gegen den Setzlisten-9. aus Stadtilm, und eben dieses Team stand nach der 6.Runde allein an der Spitze! Noch ärger beutelte es den Turnierfavoriten aus Baden-Baden mit einer Auftaktniederlage gegen die "Nr.10" aus Porz! Es folgten clevere Auftritte und Zitterpartien unserer Mädchen, Nerven aufreibend auch für den Trainer. Exemplarisch ist die folgende Partie von Anastasia mit Weiß gegen Astrid Fege aus Leipzig;

Weiterlesen: USV u14w: Silber bei der DVM!

NDVM 14w: USV Halle verteidigt Meistertitel!

P1000854Unsere Prachtmädels Kristin Dietz, Yara Stowicek, Lea Fritsch und Anastasia Voigt, ergänzt mit Gastspielerin Elisa Prudlik, haben die Norddeutsche Vereinsmeisterschaft in der Altersklasse u14w gewonnen und so den Turniersieg vom Vorjahr wiederholt. Die Abschlusstabelle weist mit 13:1 Mannschafts- und 22,5 Brettpunkten eine klare Überlegenheit gegenüber dem Zweitplatzierten aus (9:5 MP; 17,5 BP), die ich aber so nicht gesehen habe. Vielleicht hat unsere haushohe DWZ-Überlegenheit unsere Gegnerinnen gehemmt, jedenfalls waren wir mit den 2,5 : 1,5 – Siegen gegen Borussia Lichtenberg und SC Papenburg sehr gut bedient. Auch das 2 : 2 gegen SC Weisse Dame entsprach nicht dem Anspruch und den Erwartungen unserer Mädchen. Aber unter dem Strich zählt natürlich der Titelgewinn und damit die Qualifikation für die Deutsche Vereinsmeisterschaft. In der Brettwertung waren unsere Mädchen ebenfalls vorn. Kristin gewann am Brett 1, Elisa am Brett 5. Lea kam am Brett 3 auf den zweiten Platz. Pech für Anastasia, die leer ausging. Sie gewann zwar alle ihre vier Partien, aber siebenmal eingesetzte Mädchen holen halt mehr Punkte. Nicht zuletzt ist positiv anzumerken, dass sich unsere Mädchen samt Gastspielerin prima verstanden haben und das Turnier in guter Erinnerung behalten werden. Alle Ergebnisse und eine Fotoschau sind hier einzusehen.

Weiterlesen: NDVM  14w: USV Halle verteidigt Meistertitel!

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.